Warner Music Group

Warner Music Group

Im Vergleich zur Universal Music Group ist die Warner Music Group um einiges jünger, gehört aber trotzdem zu den erfolgreichsten drei Musiklabels aller Zeiten. Gegründet wurde auch sie als Tochter eines Filmunternehmens, der allseits bekannten Warner Bros. Pictures, die unter anderem Serien wie Friends und Blockbuster wie Harry Potter produzierten. Die Wurzel allen Übels war in diesem Fall der Song „Young Love“, den einer von Warner Bros.’ Schauspielern bei einem fremden Label aufnahm. Die Umsätze eines Pop-Hits wollte sich Warner kein zweites Mal entgehen lassen und gründete deshalb kurzerhand ein eigenes Musiklabel, in dem dann zukünftig alle singenden Schauspieler produzieren sollten.

Akquisen: Aus weniger wird mehr

Wie auch bei der UMG war der Weg an die Spitze bei der Warner Music Group von einer Akquise nach der anderen gepflastert. Eine der ersten war dabei das hauseigene Label von Swing-Superstar Frank Sinatra – Reprise Records –, das im Jahre 1963 aufgekauft wurde. Kurz darauf folgte auch das Label-Urgestein Atlantic Records. Besonders gut ging es der Warner Music Firma in den siebziger und achtziger Jahren. Vor allem mit ihrem Unterlabel Sire steuerte Warner Music – zu diesem Zeitpunkt noch Warner Communications – wertvolle Beiträge zur Punkszene bei, die damals musikalisch revolutionär war und längst nicht das Randgenre, zu dem sie heute verkommen ist.

Musik und Medien

Die größte Medienfirma der Welt – diesen Status erlangte die Warner Music Group im Jahre 1990, nachdem sie sich mit der amerikanischen Time Inc. zusammengeschlossen hatte. Vierzehn Jahre später trennte sich dieser Gigant von der Warner Music Group, die fortan von Investoren geführt werden sollte. Trotz aller Akquisen ist die Warner Music Group immer noch nicht annähernd so groß wie die Universal Music Group. Ihr unterliegen gerade mal 20 Prozent aller Verkäufe im Musikgeschäft und damit nur die Hälfte des großen Bruders UMG. Die Umsätze können sich dennoch sehen lassen – und auch die Warner Music Group ist ihren Wurzeln treu: Ihnen gehört auch das Label Fueled By Ramen, das eine Größe im Punkmusikgeschäft ist. Daneben stehen auch die Labels Elektra, Nonesuch, Reprise und Rhino unter dem Schirm von Warner Bros.

Weltstars bei Warner Bros.

Obwohl sie viele Stars vertreten, sind Warner Bros. besonders bekannt als das Label von Madonna, der weltberühmten Queen of Pop. Diese Musikerin ist sicherlich besonders wertvoll für die Firma, da sie schon mehrere Generationen überdauert hat und fähig ist, sich immer wieder neu zu erfinden.